Telemedizinische Zweitmeinung
von deutschen Spezialisten

Dieses Projekt wird kofinanziert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Internationales Zweitmeinungsportal FIRST.med

International genießt die deutsche Medizin einen hervorragenden Ruf. Im Projekt FIRST.med entsteht deshalb in den kommenden Monaten ein digitales Zweitmeinungsportal, das Fachärzte aus Mecklenburg-Vorpommern mit Patienten und Ärzten aus Ländern wie Russland verbindet. Ärztliche Beratungen und Fachkonsile erfolgen dabei per Videosprechstunde und werden von Dolmetschern begleitet.

FIRST.med – Entwicklung und Vermarktung eines telemedizinischen Zweitmeinungsportals von Spitzenmedizin aus Mecklenburg-Vorpommern mit dem Vermarktungsschwerpunkt Russische Föderation insbesondere dem Leningrader Gebiet.